Gender Reveal Party von Anja Zeidler im Chateau Gütsch






Wir waren sehr geehrt als Anja uns angefragt hat Ihre Gender Reveal Party zu schmücken.

Im märchenhaften Château Gütsch in Luzern haben Anja Zeidler und Milan Anicic die Enthüllung des Geschlechts Ihres Babys zelebriert. Durch ein Konfetti Regen wurde bekanntgegeben, dass Sie Eltern eines kleinen Mädchens werden. Da der Rittersaal bereits den blauen Hintergrund gegeben hat konnte die Dekoration eher in weiss und Rosa gehalten werden. Herzliche Gratulation!




Doch was ist der Unterschied zwischen einer Babyshower und einer Gender Reveal Party.


Eine Babyshower ist ein Anlass zu Ehren der werdende Mutter, um die bevorstehende Geburt des Babys zu feiern. Bei dieser Gelegenheit werden die Freunde und Familie die werdende Mutter mit Geschenken für das Baby überschütten.

Babypartys finden seit Jahrzehnten statt, während Gender Reveals ziemlich neu sind. Ein weiterer wichtiger Unterschied liegt im Planungsprozess. Bei Babypartys kann zwar die werdende Mutter an der Planung teilnehmen, aber Freunde und Familie organisieren normalerweise alles, um Sie zu überraschen. In den meisten Fällen plant die beste Freundin die Veranstaltung, bucht den Veranstaltungsort und kümmert sich mit Hilfe Ihrer restlichen Freunde um alle Ausgaben, ohne Sie überhaupt einzubeziehen. Bei Gender Reveals ist dies anders. Sie werden in der Regel von den werdenden Eltern organisiert, die auch entscheiden, wen sie einladen. Darüber hinaus ist das Schenken die Hauptidee von Baby Showers. Bei Gender Reveals können die Gäste keine geschlechtsspezifischen Geschenke kaufen. Wenn man sich entscheidet bei Parties miteinander zu verknüpfen, werden die Gäste gezwungen sein, Unisex-Geschenke mitzubringen. Schließlich sind Babypartys in der Regel nur für Frauen Veranstaltungen, während jeder zu Gender Reveal Partys eingeladen werden kann.


Gender Reveal Party heisst auf Deutsch übersetzt: "Geschlechts- Enthüllungs- Party".

Bei der Gender Reveal Party laden die zukünftigen Eltern zu einer kleinen Party, um ihren Freunden und Verwandten das Geschlecht ihres Nachwuchses zu verraten.

Die grosse Frage "Junge oder Mädchen" beschäftigt nicht nur die werdenden Eltern. Alle sind gespannt darauf zu erfahren ob es eine kleine Lady oder einen Mini Mister geben wird.

Bei dieser Gender Reveal Party wird die Dekoration entweder in Rosa und Hellblau oder aber in neutralen beige Tönen gehalten.

Entweder kennen die werdenden Eltern das Geschlecht ihres Babys bereits und überraschen Ihre Gäste oder das Geschlecht des Babys ist nicht einmal den zukünftigen Eltern bekannt. Sie lassen sich von einer eingeweihten Person zeitgleich mit den Angehörigen informieren.


Das Geschlecht des Babys kann man auf so viele grossartige Wege aufdecken: . Hier sind ein paar Beispiele:

  1. Das Anschneiden eines Kuchens , Cupcakes oder Cake Pops mit rosa oder hellblauer Füllung verrät das Geschlecht des Babys. Äusserlich sind die Süssigkeiten aber neutral

  2. Enthüllung mit einem Rubellos- Wettbewerb. Gäste können gleichzeitig die Rubellose freirubbeln

  3. Gender Reveal mit Luftballons ist eine beliebte Variante: Auf Kommando wird der Luftballon von den werdenden Eltern gemeinsam aufgestochen - und es regnet Rosa oder Blaue Konfetti

  4. Eine Schachtel wird mit Heliumballonen in Rosa oder Blau gefüllt. Wenn das Paar die Schachtel öffnet steigen die Ballone auf und zeigen mit der entsprechenden Farbe ob es ein kleines Mädchen oder kleiner Junge wird.

  5. Gender Reveal mit Dart und Ballons- Ballons werden an die Wand gepinnt und die Gäste werfen die Dartpfeile auf die Ballone. Einer der Ballone verbirgt farbiges Konfetti.




21 Ansichten0 Kommentare